SC Feucht gelingt Einzug in die Hauptrunde des Toto-Pokals

0

Nach einem 4:1 Heimsieg gegen die TG Höchberg (Landesliga Nord-West) zieht der 1. SC Feucht in die Hauptrunde des Toto-Pokals ein. Zunächst ging der Gast in der 16. Minute durch Pretorias in Führung bevor der SC das Spiel mit jeweils zwei Toren von Tim Ruhrseitz (42. und 82.) und Stephan König (Strafstoßtor 45. und 89.) drehte.

Die Gäste aus dem tabellarischen Mittelfeld der Landesliga Nord-West begannen mutig in der Partie und konnten zu Beginn kleine Fehler der Feuchter Abwehr und eine Unsicherheit des 2. Torwarts vom SC Feucht Jan Kowalewski erzwingen. Daraufhin kamen sie mehrmals vor das Feuchter Tor in der 7. Minute parierte der Feuchter Schlussmann Kowalewski gut. Nach einer Viertelstunde machte Patrick Tekeser ein Foul 22 Meter vor dem Tor, als er seinen Gegenspieler mit dem Fuß deutlich am Oberkörper erwischt (sah dafür auch Gelb). Den darauffolgenden direkten Freistoß verwandelte Tom Bretorius zum 1:0 für die Höchberger. Daraufhin überließen die Gäste dem SC das Spiel, sodass die Feuchter sich hinten gut stabilisieren konnten und häufig den Ball in ihrem Reihen hatten. Vor dem Tor taten sie sich aber zunächst sehr schwer, Flanken fanden meistens keinen Abnehmer im gegnerischen Strafraum und Passkombinationen funktionierten meistens nicht bis in die gefährliche Zone.

Ab der 30. Minute funktionierte vorne immer mehr, gerade Fabian Klose gelang immer mal wieder ein Abschluss auf den Kasten der Höchberger. In der 42. Minute war es dann ein Eckball von Klose, der durch den Strafraum flog und bei Ruhrseitz am hinteren Eck landete. Dieser nahm den Ball klasse an und verwertete volley zum 1:1 für den SC. Der Ausgleich war verdient und der SC machte munter weiter. Nicht mal zwei Minuten später entschied Schiedsrichter Quirin Demlehner korrekt auf Elfmeter nach einem strafbaren Handspiel durch einen Verteidiger der Gäste. Die Möglichkeit ließ sich Stephan König nicht nehmen, der beim Anlauf geschickt verzögerte und dann rechts unten verwandelte. Somit drehten die Feuchter die Partie noch vor der Pause zu ihrem Gunste.

Der SC blieb in der zweiten Hälfte weiterhin spielerisch dominant, tat sich aber immer noch schwer zu zwingenden Chancen zu gelangen. Von den Gästen kam allerdings ähnlich wenig offensiv wie gegen Ende der ersten Halbzeit, sodass die Führung nicht in Gefahr geriet. In der 82. Minute war die Partie dann durch das 3:1 von Tim Ruhrseitz entschieden, nach herrlicher Flanke von der rechten Seite durch Julian Schäfer, köpfte der Stürmer am langen Pfosten ein. Nach diesem Tor war bei den Gästen endgültig die Luft raus. Wenige Minuten vor Schluss rundete Stephan König den Abend für den SC mit dem 4:1 aus spitzem Winkel ab.

Durch den 4:1 Sieg gegen die TG Höchberg steht der SC in der 1. Hauptrunde des Toto-Pokals. Der mögliche Gegner aus der Los-Gruppe Mitte West wird entweder der FC Wendelstein (Bezirksliga), der SC Aufkirchen (Bezirksliga), der ASV Weisendorf (Bezirksliga), der SV Seligenporten (Bayernliga) oder die SpVgg Ansbach sein. Der niederklassigere Verein hat Heimrecht.

Das nächste Heimspiel des SC Feuchts findet am Freitag, den 9. Oktober im Waldstadion gegen den TSV Buch statt. Wir übertragen das Topspiel der Landesliga Nord-Ost ab 18:45 live.

Bilder: Benjamin Traut

Share.

About Author

Simon Schmidt

Simon Schmidt ist seit 2016 als Sportreporter und Moderator bei FeuchtFM tätig. Seit 2018 ist er Mitglied in der Projektleitung. Außerdem ist er in seiner Freizeit noch als Fußball-Schiedsrichter aktiv und leidenschaftlicher Fußball-, Formel 1- sowie Technik-Fan.

Comments are closed.