Neues aus dem Sozial- und Kulturausschuss

1

Am Mittwoch (2. Februar 2022) hat sich der Sozial- und Kulturausschuss des Marktes Feucht in der Reichswaldhalle getroffen.

Nach den Erfahrungsberichten aus dem Bereich der Jugendsozialarbeit an der Grundschule und der Mittelschule Feucht befasste sich das Gremium mit einem Antrag der CSU-Fraktion zu einer Jubiläumsfeier „150 Jahre Eisenbahn“ in Feucht.

Am 1.12. 1871 begann der fahrplanmäßige Zugverkehr: Dreimal am Tag fuhren Züge von Nürnberg nach Neumarkt und zurück, mit den Haltestellen in Nürnberg-Dutzendteich, Feucht, Ochenbruck und Postbauer. Dieser Bahnanschluss hat die Geschichte Feuchts einschneidend geprägt – im Hinblick auf Bevölkerungswachstum, Industrieansiedlung und durch Ein- und Auspendler.

„Coronabedingt war eine Feier im Dezember nicht möglich, wir sollten das aber im Laufe dieses Jahres nachholen“, erläuterte Herbert Bauer das Anliegen der CSU.

Grundsätzlich waren sich alle einig, diese Idee weiterzuverfolgen und zur Feier u.a. die Feuchter Vereine und Gastronomie sowie den Arbeitskreis Chronik mit ins Boot zu holen.

Birgit Ruder hatte für die Freien Wähler beantragt, das Thema „Leben mit Demenz in der Kommune“ in das seniorenpolitische Konzept mit aufzunehmen und „Demenzfreundliche Kommune“ zu werden. Gerade die Erlangung dieses Titels fand im Ausschuss keinerlei Unterstützung, wenngleich alle die Wichtigkeit des Themas betonten. Dies ginge jedoch auch ohne diesen offiziellen Titel, war der Tenor jener, die den Antrag mit 8:1 Stimmen ablehnten. In diesem Zusammenhang wurden zahlreiche konkrete Aktionen wie der „Runde Tisch“ Seniorenarbeit, eine App „Demenzguide“ oder Senioreninfo-Tage bzw. einen Seniorenmesse, wie sie von Bürgermeister Jörg Kotzur und Herbert Bauer vorgeschlagen wurden, genannt.

Im geschlossenen Teil der Sitzung wurde über die Ernennung zur Mannschaft des Jahres bzw. Sportler/Sportlerin des Jahres beraten. Die Entscheidungen dazu werden demnächst bekannt gegeben.

Share.

About Author

Max Dettenthaler ist schon von Anfang an bei FeuchtFM dabei. Er leitet das Programm und ist Ansprechpartner für Fragen jeglicher Art.