Horte St. Jakob und St. Katharina fertig

0

Im Februar 2021 hatte der Marktgemeinderat Feucht einstimmig beschlossen, dass die Gemeindeverwaltung neue Hortplätze schaffen soll. Nun sind die Umbauarbeiten im Hort St. Jakob und in der Kita St. Katharina abgeschlossen – nur noch ein paar kleine Anpassungen müssen erfolgen, was aber noch in diesem Jahr passiert.

Die Räumlichkeiten im Hort St. Jakob wurden ausgebaut und erweitert, so dass dort nun insgesamt 70 Schulkinder betreut werden können. In der Kita St. Katharina wurde eine ganz neue Hortgruppe eingerichtet. 25 Kinder werden hier jetzt im Anschluss an die Schule betreut. Die Umbaukosten für beide Horte liegen bei ca. 150.000 €, die vom Markt Feucht getragen werden.

Mit den Umbaumaßnahmen hat die Gemeindeverwaltung auf den gestiegenen Bedarf an Hortplätzen schnell reagiert, der Markt Feucht bietet dadurch allen Kindern einen Hortplatz, die einen benötigen.

Die beiden Fotos zeigen Ersten Bürgermeister Jörg Kotzur und Hauptamtsleiter Florian Schmidt zum einen mit Christine Bäuml, Leiterin der Kita St. Katharina, zum anderen mit Pfarrer Roland Thie und Helga Beier, stellvertretende Leiterin des Hortes St. Jakob.

Share.

About Author

Markt Feucht

Text- und Bildquelle dieses Artikels: Markt Feucht / feucht.de

Comments are closed.