Hermann-Oberth Museum feiert Jubiläum mit Online-Show!

0

Das Museum und Archiv für Raumfahrtgeschichte feiert am Freitag, 25. Juni 2021 Corona-bedingt mit einer Online-Live-Talkshow sein 50-jähriges Bestehen. Es wurde am 25. Juni 1971 im Feuchter Pfinzingschloss eröffnet. Das Museum in Feucht bei Nürnberg ist damit eines der ältesten dezidierten Raumfahrtmuseen, nur das Ziolkowski-Museum im russischen Kaluga ist älter. Es bewahrt neben dem wissenschaftlichen Nachlass des Raketen- und Raumfahrtpioniers Prof. Hermann Oberth eine Fülle von historischen Originaldokumenten und -Artefakten insbesondere zur frühen Geschichte der Raumfahrt.

Die vom Vorsitzenden des Museumsvereins Prof. Dr. Ulrich Walter und Museumsdirektor Karlheinz Rohrwild moderierte Online-Talkshow wird am Freitag, 25. Juni ab 19 Uhr über Youtube und Facebook zu sehen sein. 

In zwei Talkrunden werden die Gäste über die Bedeutung Hermann Oberths für die Raumfahrt und die Frage warum es in Feucht seit 1971 ein Raumfahrtmuseum gibt diskutieren und sich der Rolle des Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museums als wichtiges „Gedächtnis der Raumfahrt“ widmen.

Als Talkgäste haben zugesagt:

– Der erste westdeutsche Astronaut Dr. Ulf Merbold
– Der erste rumänische Kosmonaut Dumitru D. Prunariu (zugeschaltet aus dem Oberth-Haus in Mediasch, Rumänien)
– Dr. Fritz Merkle, Präsident des Internationalen Förderkreises für Raumfahrt
– Marion Grether, Leiterin des Deutschen Museums Nürnberg
– Karl Freller, MdL, I. Vizepräsident des Bayerischen Landtags
– Jörg Kotzur, Erster Bürgermeister des Marktes Feucht

Zwischen den Talkblöcken zeigt das Museum Film- und Fotoerinnerungen aus 50 Jahren Museumsgeschichte und eine Reihe von Videogrußworten zum Jubiläum.
Die Zugangslinks können am Jubiläumstag über https://live.oberth.space abgerufen werden. Die Talkshow wird bis ca. 20:30 Uhr dauern.

Museumsdirektor Karlheinz Rohrwild: „Alle Raumfahrtinteressierten sind herzlich eingeladen, die Talkshow online zu verfolgen und das Jubiläum auf diesem Weg mit uns zu feiern.“

Hinweis: Das Museum bleibt wegen der Enge der Räumlichkeiten nach wie vor Corona-bedingt geschlossen. Das ehrenamtliche Museumsteam hat sich entschieden, erst dann wieder Besucher zu betreuen, wenn das Team 1. selbst geimpft ist und 2. die allgemeine Pandemielage einen normalen, gesundheitsrisiko-freien Museumsbetrieb zulässt.

Foto: Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum

Share.

About Author

Max Dettenthaler

Max Dettenthaler ist schon von Anfang an bei FeuchtFM dabei. Er leitet das Programm und ist Ansprechpartner für Fragen jeglicher Art.

Comments are closed.