Bülent Ceylan lässt die Nürnberger Meistersingerhalle „mal lachen“

0

Wenn Sie in der nächsten Zeit auf die Frage „Wie geht‘s dir?“, „Ich war heute richtig gut scheißen.“ geantwortet bekommen, dann sind Sie entweder an einen wundersamen Mensch oder an einen Zuschauer Bülent Ceylans geraten.

Bülent Ceylan gastierte am 19. Mai 2019 hier in der Meistersingerhalle in Nürnberg mit dem Bühnenprogramm „Lassmalache“. 2000 Menschen waren in der ausverkauften Halle. FeuchtFM durfte Live dabei sein und nahm die glücklichen Gewinner unserer Kartenverlosung mit.

In seinem wunderbaren Bühnenprogramm „Lassmalache“ bringt uns Bülent bei, in jeder Lebenslage über andere, aber vor allem auch über uns selbst zu lachen. Mit dem Spielen von Stereotypen und seinem ganz eigenen, teils auch vulgären, aber immer passendem Humor, bringt er die Message federleicht dem Zuschauer rüber, so dass jeder einmal über sich lachen kann. Wir Zuschauer durften nicht nur seinen Witzen lauschen, sondern wurden auch bei Lachyoga äußerst unterhalten. Zusätzlich trug der passionierte Metalfan Bülent immer wieder zum Programm passende Gesangseinlagen vor.

Nicht nur an Witzen mangelte es nicht, sondern auch an Pyrotechnik. In unserer holvertäfelten Meistersingerhalle, die man sonst meist nur von den Nürnberger Symphonikern kennt, wurde nur so mit Feuer gespielt. So durften wir die Hitze großer Stichflammen sowohl beim Einlauf als auch bei den passenden Gesangseinlagen von Bülent spüren. Als kleiner Bonus benutzte Bülent Ceylan sogar in einer seiner Gags einen Flammenwerfer.

Insgesamt war es ein tolles Bühnenprogramm, bei dem die zweieinhalb Stunden schneller vergingen, als man wirklich wollte. Bülent Ceylan bewies, dass er trotz zwanzig-jähriger Bühnenerfahrung noch lange nicht reif für die Ersatzbank ist und uns genauso wie an Tag 1 mit seinem einzigartigen Humor zum Lachen bringen kann.

Redakteur: Maximilian Hanstein; Bilder: Gaudenz Danuser

Share.

About Author

Max Dettenthaler

Max Dettenthaler hat im September 2015 den Sender gemeinsam mit Philipp gegründet. Er möchte auch später beim Radio bzw Fernsehen arbeiten. Neben dem Moderieren ist er mit Feuershows in der Region unterwegs.

Comments are closed.