Bauchredner Sebastian Reich und Amanda begeistern die Comödie

0

Mit der ersten von 12 Aufführungen des neuen Programms „Glückskeks“ in der Comödie in Fürth konnte Bauchredner Sebastian Reich die Zuschauer sehr gut unterhalten. Über 400 Zuschauer hatten im ausverkauften Fürther-Theater einen durchaus amüsanten Abend mit den Witzen von Amanda und vielen weiteren Gästen.

Glücksschwein Pic Nic

Die Show startete mit der spasshaften Erklärung des Titels „Glückskeks“. Dabei wurde auch auf die Karten eingegangen, die das Publikum vor- während-oder in der Pause in eine Box schmeißen konnten. Als Amanda dann auf die Toilette musste, kam erst ein Esel auf die Bühne, er war das erste „Tier“ vom Bauchredner, bevor dann Sebastian Reich über seine Reiseerlebnisse mit Amanda plauderte. In der Mitte der ersten Hälfte der Show fragte er mal in die Runde, wer alles Fastnacht in Franken kennt. Das kannten nahezu alle der 400 Zuschauer.

Kurz vor der Pause trat noch das Glücksschwein „Pic Nic“ auf, was dem Berliner Flughafen, dem HSV, Volkswagen und Martin Schulz Glück bringen sollte. Die jeweiligen Resultate sind ja bekannt. Statt Amanda und Sebastian Reich „Glück“ zu bringen, wollte das Glücksschwein lieber ein Lied vor dem Publikum singen worauf es sich dann in der Pause vorbereitet hatte.

Amanda und Sebastian Reich lesen ein paar Zettel des Publikums vor

Die zweite Hälfte begann wieder mit den Nachrichten der Zuschauer, die sie bis zur Pause in die Box geschmissen hatten. Schließlich wurde noch ein Video für Facebook gemacht, wegen der neuen Datenschutz-Grundverordnung ohne Zuschauer im Hintergrund. Danach wurde Amanda der Wunsch des eigenen Autos erfüllt, allerdings nur mit sehr viel Fantasie. Zum Ende des fast zweistündigen Auftritts wurde es dann noch versucht Amanda zu verkuppeln, was nicht so ganz funktionierte, da Amor nur Pfeil und Bogen- keine Rakete bis nach Ingolstadt zum Horst (Horst Seehofer) zur Verfügung hatte.

Amor versucht Amanda zu verkuppeln

Am Ende hat mich die Show gut unterhalten und ist meiner Meinung nach absolut empfehlenswert. Die Gags sind für Jüngere Zuschauer sehr gut verständlich, ohne aber dabei die Erwachsenen nicht anzusprechen. Für die folgende 11 Shows gibt es noch Restkarten.

 

 

Share.

About Author

Simon Schmidt

Simon Schmidt ist seit 2016 als Sportreporter und Moderator bei FeuchtFM tätig. Außerdem spielt er noch Gitarre und ist Schiedsrichter.

Comments are closed.